Was kann Selbsthypnose? - Selbsthypose

Direkt zum Seiteninhalt
Selbsthypnose
Was kann Selbsthypnose?
Selbsthypnose kann wirklich fast alles und es gibt eine Menge gute Gründe die Selbsthypnose zu lernen. Es gibt wahrscheinlich nicht einen Bereich wodurch sie nicht von der Selbsthypnose profitieren könnten. Anwender von Selbsthypnose hören oft, das alles was Sie anfassen von Erfolg gekrönt ist. Durch das Beherrschen dieser mächtigen Beeinflussungstechnik werden Sie anderen Menschen immens überlegen sein. Sie können sich besser konzentrieren, werden belastbarer, weniger Müde sein, Ziele schneller erreichen, harmonischer, gesünder und Bewusster werden als Ihre Mitmenschen. Und sie kennen Prinzipien neue Prinzipien, man versteht warum manche Menschen vom Pech verfolgt werden und andere vom Glück. Es hängt von mentalen Gesetzmäßigkeiten ab. Die Kontrolle darüber befähigt das Leben selbst zu gestalten und stattet mit einer neuen Macht aus. Ob mehr Geld, Liebe oder Gesundheit, all das können man mit Hilfe des Unterbewusstsein erreichen.

IM FOLGENDEN LISTEN WIR MAL EINE MÖGLICHKEITEN AUF WIE SELBSTHYPNOSE IHR LEBEN BERREICHERN KANN.

Die regelmäßige Tiefenentspannung

Alleine das Sie anfangen die Selbsthypnose regelmäßig zu betreiben greifen Sie schon in die faszinierende Flora Ihres Nervensystem ein und beginnen Ihren Körper damit zu harmonisieren. Während Sie die Selbsthypnose praktizieren kommt es nach einiger Zeit zu einer körperlichen und geistigen Tiefenentspannung. Es tritt zum Beispiel ein Effekt ein der beim Autogenem Training vegetative Umschaltung genannt wird.
Unsere Körper sind durch unsere Gesellschaft meistens im Stressmodus. Dadurch kommt es nach einiger Zeit zu Erschöpfung, Gereiztheit und innerliche Unruhe. Weiter kann diese Disharmonie das enstehen von typischen psychosomatischen Beschwerden wie Migräne, Magengeschwüre, Reizdarm, Neurodermitis begünstigen. Häufig bringt ein Urlaub abhilfe und wir fühlen uns wieder wohler. Aber das Nervensystem braucht drei Wochen um umzuschalten. Deshalb fühlen sich viele nach wenigen Tagen zurück im Alltag wieder so gestresst als ob Sie sich niemals erholt hätten. Wenn Sie jetzt mit der Selbsthypnose anfangen, beginnt sich Ihr Nervensystem zu erholen. Schon nach kurzer Zeit zwischen drei und sechs Wochen beginnt Ihr Nervensystem umzuschalten, was eine Menge Vorteile mit sich bringt.

Sie werden nach einiger Zeit ganz automatisch gelassener. Dinge die Sie vorher aufgeregt haben, lassen Sie jetzt vollkommen ruhig. Angst und Panik mindern sich oder können ganz verschwinden. Psychosomatische Beschwerden wie Migräne werden immer weniger und lösen sich sogar auf. Neurodermits heilt ab. Alles nur das weil Sie nur regelmäßig Selbsthypnose zu machen. Sogar Depressionen können sich auflösen.
Machen Sie eine Liste und staunen Sie welche positiven Veränderungen eintreten werden. Schon nach ca. 6 Wochen werden Sie staunen wie sich Ihr Leben verbessert hat. Desweiteren werden Sie immer bewusster. Neurologen bestätigen das Menschen die Selbsthypnose oder Mediation längere Zeit betreiben sichtbare neurologische Veränderungen mitmachen. Das Gehirn verändert sich anatomisch. Man könnte so sagen, das sich das Bewusstsein weiterentwickelt, so wie einen Muskel den man trainiert. Das Ergebnis: Sie sehen die Welt mit anderen Augen, neurotische Gedanken verschwinden und Sie werden im Laufe der Zeit immer klarer und bewusster.

Körperliche Beschwerden heilen

Mit der Selbsthypnose sind Sie in der Lage direkt in den Organismus einzugreifen. Es ist möglich auf Blutdruck, Stoffwechsel und sogar Zellen einfluss zu nehmen. Damit haben Sie enorme Möglichkeiten. Sie können zum Beispiel Abwehrkräfte und Immunzellen in einen bestimmten Bereich des Körpers schicken. Sie können Ihren Stoffwechsel beschleunigen um Gewicht zu verlieren. Sie können auch den Hunger regulieren. Schmerzreduktion und Abschaltung ist möglich.
Den Einfluss auf Ihren Körper kann man zum Beispiel sehr gut nutzen bei Erkrankungen. Zum Beispiel: Asthma, Allergien, Regelschmerzen, Menstruation, Multiple Sklerose, Krebs, Immunschwäche, Tinnitus, Verdauungsprobleme, Gelenkschmerzen, Rheuma, Muskelverspannungen, Magenprobleme, Verletzungen heilen und sogar die Sehkraft verbessern. Als das liegt im Rahmen des Möglichen.
Emotionale Beschwerden heilen
Auch hier kann die Selbsthypnose viel tun. Wir können direkt auf die Programmierungen unseres Unterbewusstsein zugreifen und diese verändern, optmieren auflösen. Folgende Themen lassen sich wunderbar behandeln.

Süchte

Die Selbsthypnose können Sie nutzen um eine Abneigung gegen eine Sucht zu erzeugen oder Craving also Suchtverlangen zu vermindern oder gar ganz aufzulösen. Besonders gut funktioniert die Selbsthypnose bei der Raucherentwöhnung. Wenn Sie die Selbsthypnose konsequent auf das Rauchen anwenden, sind Sie in der Lage innerhalb von zwei Wochen zum Nichtraucher zu werden. Auch bei Alkohol sind viele Erfolge nachzuweisen.
Gewichtsprobleme lösen
Die Ursache für Gewichtsprobleme liegt häufig im Unbewussten. Mit der Selbsthypnose kann man sich zum Beispiel ein Wunschgewicht einprogrammieren und Ihr Unterbewusstsein wird dann versuchen dieses Gewicht zu erzeugen und zu erlangen. Wie es das bewerkstelligt braucht Sie nicht zu interessieren. Es geschieht automatisch. Sie haben vielleicht weniger Hunger oder vergessen zu essen. Oder Sie bewegen sich viel mehr. Ihr Unterbewusstsein wird alle Resourcen nutzen damit Sie Ihr Wunschgewicht erreichen.

Angst und Panikattacken behandeln

Zum einen wird alleine durch das Anwenden der Selbsthypnose durch die vegetative Umschaltung und die neurologischen Veränderungen Angst reduziert. Zudem können Sie auch mit ganz gezielten Techniken aus der Hypnotherapie, NLP und der Verhaltenstherapie Ihre Angst behandeln. Sie sind schon in einer Therapie? Kein Problem Ihr Therapeut wird es mit sicherheit sehr begrüßen das Sie die Selbsthypnose erlernen wollen. Es wird Ihre Behandlung extrem beschleunigen. Es gibt spezielle Techniken die sogar Angst in nur einer Anwendung deutlich reduzieren können, besonders bei sogenannten Phobien.

Depressionen behandeln

Bei Depressionen muss man zuerst einmal unterscheiden um welche Art es sich dabei handelt. Haben die Depressionen einen akuten Grund? Oder sind sie vollkommen unglücklich und wissen gar nicht warum? Vielleicht vermuten Sie auch das die Gründe in Ihrer Kindheit liegen. Mit Selbsthypnose ist es auch hier möglich sich mit verschiedenen Techniken selbst zu helfen. Es schadet aber nicht, die einzelnen Schritte vorher mit einen Therapeuten abzusprechen. Wir empfehlen Ihnen in diesem Fall, die Selbsthypnose in einer Einzelsitzung zu erlernen, damit wir einen Behandlungsplan aufstellen können.

Sonstige emotionale Beschwerden

Ansonsten können Sie mit Selbsthypnose Zwänge behandeln, Traumata bearbeiten, Schlaflosigkeit, Müdigkeit, Antriebsschwäche, Ärger, Aggressionen, Eifersucht und Liebeskummer behandeln. Selbsthypnose hat die Fähigkeit jeden Aspekt Ihres Lebens zu verbessern.

Blockaden lösen

Es muss nicht immer eine Krankheit sein wo uns die Selbsthypnose nützlich sein kann. Wir alle haben Blockaden die sich unserer Entfaltung entgegenstellen. Zum Beispiel ein schwaches Selbstvertrauen, soziale Ängste oder einfach nur wenn man ungerne Telefoniert ist schon so eine Blockade. Vielleicht wollen Sie auch gerne lernen, schaffen es aber nicht. Sie stellen immer wieder fest, dass Sie sich irgendwie selber manipulieren. Erhöhen Sie Ihre Motivation und durchbrechen Sie diese Blockaden mit Selbsthypnose und starten Sie endlich durch.

Ziele erreichen

Prägen Sie Ihren Unterbewusstsein Ihre Visionen ein. Es wird damit anfangen alle bewussten und Ihnen vollkommen unbekannten Ressourcen zu nutzen damit Sie Ihr Ziel erreichen. Alle Menschen die etwas großes geschaffen haben, prägten sich Ihre Vision in Ihr Unterbewusstsein ein. Mit Selbsthypnose ist es spielend leicht. Schon nach ca. einen Monat ist ein Ziel so fest in Ihr Unterbewusstsein verankert, das Sie gar nicht mehr anders könnnen als Ihr Ziel zu erreichen. Fangen Sie erst mit kleinen Dingen an, und verwirklichen Sie dann Ihre Lebensziele. Erreichen Sie Ihre Ziele 100 mal Schneller.

Schneller lernen

Auch hier kann die Selbsthypnose viel tun. Im Zustand der Selbsthypnose befindet man sich in einen sogenannten Alpha oder sogar Theta Zustand. In diesen Zustand ist es Ihrem Gehirn möglich große Mengen an Informationen aufzunehmen und zu verarbeiten. Sie können Ihre Lernfähigkeit mit der Selbsthypnose immens steigern. Sogar bei Prüfungen können Sie Wissen das in Ihrem Unterbewusstsein gespeichert ist unbewusst abrufen.

FANGEN SIE JETZT EIN NEUES LEBEN AN!

Wenn Sie nie etwas neues tun in Ihren Leben, wird sich auch nichts verändern, nicht wahr? Wer immer nur das gleiche tut, erhält auch immer das gleiche. Bei den meisten Menschen handelt es dich dabei um Konflikte, Angst, Probleme und Depressionen. Darum entschließen Sie sich zu diesem Schritt und melden Sie sich zu unserem "Endlich Frei" Selbsthypnose Seminar an. Wenn Sien neues Mobiltelefon oder einen DVD-Player kaufen, erhalten Sie zu jedem Gerät eine Anleitung dazu. Ihr Gehirn ist wesentlich komplexer als alle diese Geräte, und niemand hat Ihnen eine Anleitung für Ihr Gehirn geben. Albert Einstein hat mal gesagt:

" Die meisten Menschen nutzen nur 5% Ihrer eigentlichen Gehrinkapazität. Ich nutze 7%"

Nach diesem Seminar sind sie ebenfalls in der Lage Ihre Unbewussten Kapazität anzuzapfen. Wir Menschen haben im Prinzip alle die gleichen Anlagen. Die meisten kommen mit zwei gesunden Beinen und Armen auf der Welt. Auch Mental sind wir alle gleich ausgestattet. Der Unterschied liegt immer nur darin, wie wir mit unseren Gaben umgehen. Wir zeigen Ihnen was Sie für Möglichkeiten haben. Man versteht warum manche Menschen vom Pech verfolgt werden und andere vom Glück. Es hängt von mentalen Gesetzmäßigkeiten ab. Die Kontrolle darüber befähigt das Leben selbst zu gestalten und stattet mit einer neuen Macht aus. Ob mehr Geld, Liebe oder Gesundheit, all das kann man mit Hilfe des Unterbewusstsein erreichen.
Copyright: www.Selbsthypnose.de
Zurück zum Seiteninhalt